Lieber Börsianer,

Woche für Woche erreichen die Redaktion Zuschriften auch zu Aktien, die ich derzeit nicht im Trenddepot des RENDITE TELEGRAMM führe. Natürlich unternehmen viele von Ihnen auch eigene Rechercheanstrengungen jenseits meiner Empfehlung. Hier wünschen Sie dann mitunter meine Einschätzung.

Leider stoßen wir dabei auf ein ernstes rechtliches Problem. Im Rahmen eines Börsenbriefes ist es mir nicht gestattet, Informationen nur einzelnen ausgewählten Investoren zur Verfügung zu stellen. Empfehlungen oder andere Informationen muss ich immer allen Lesern des RENDITE TELEGRAMM zur Verfügung stellen. Im Grundsatz halte ich diese Bestimmungen auch für sinnvoll. Gleichwohl führen diese Regelungen dazu, dass ich Ihnen nicht immer weiterhelfen konnte, auch wenn ich zu der ein oder anderen Aktie Ihres Depots in diesem Augenblick eine fundierte Meinung hatte. Das fand ich zumindest unpraktisch.

Deshalb starte ich heute die Aktion Wunschaktie, in deren Rahmen ich Einzelaktien aus Ihren Depots für Sie persönlich in der nächsten Hauptausgabe des RENDITE TELEGRAMM (15. Dezember) bespreche. Hier werde ich Sie beispielsweise mit den aktuellen Gewinnschätzungen und Kennzahlen versorgen. Darüber hinaus spreche ich für die Wunschaktie eine klare Empfehlung (Halten, Kaufen, Verkaufen) aus, die Sie sofort umsetzen können.

So nutzen Sie diesen neuartigen Service. Zwei Beispiele: Sie halten da eine Kursrakete im Depot und möchten nun erfahren, ob hier noch weiteres Kurspotenzial besteht oder ob Sie eher einmal Gewinne mitnehmen. Oder: Sie haben jüngst von einem vielversprechenden Unternehmen gelesen und möchten nun von mir erfahren, was ich von seiner Aktie halte. Ist diese möglicherweise für Sie ein lukrativer Kauf? Oder: Sie haben in der Vergangenheit einmal danebengegriffen und halten nun einen üblen Rohrkrepierer im Depot. Ich sage Ihnen konkret, was hier dann zu tun ist.

Natürlich habe ich nicht zu allen 45.000 börsennotierten Unternehmen dieser Welt eine fundierte Meinung. Deshalb bitte ich Sie, folgende Regeln für die Aktion Wunschaktie zu beachten:

  1. Die Aktie des zu besprechenden Unternehmens gehört einem anerkannten Aktien-Index wie etwa dem DAX, SMI, ATX oder dem NASDAQ 100 an.
  2. Das Unternehmen berichtet in deutscher, englischer oder französischer Sprache.
  3. Melden Sie Ihre Wunschaktie zur Besprechung an unter: redaktion@rendite-telegramm.de
  4. Damit möglichst viele unter Ihnen von dieser Aktion profitieren, nehme ich pro Anleger eine Wunschaktie an. Haben Sie bitte Verständnis, dass die Besprechung kompletter Depots nicht möglich ist.

Ich werde dabei bevorzugt jene Wunschaktien besprechen, die von mehreren Lesern genannt werden. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass ich Ihnen aus praktischen Gründen keinen Rechtsanspruch auf die Besprechung Ihrer Wunschaktie einräumen kann. Ist Ihre Aktie diesmal nicht dabei, kann ich Ihren Titel möglicherweise im nächsten Jahr in einer zweiten Runde besprechen.  

Jetzt zu den wichtigen Nachrichten aus dem Trenddepot.

Handyhersteller schwören auf den neuen Qualcomm-Chip

In dieser Woche hat der US-Chipdesigner Qualcomm sein neues Hochleistungs-Chipset aus der Snapdragon-Reihe vorstellt. Das Snapdragon 888 liefert dabei nochmals teils ganz erhebliche Verbesserungsleistungen gegenüber den Vorgängermodellen 875 und 865. So bietet das Modell eine um 25 % verbesserte Rechenleistung sowie einen deutlich beschleunigten Bildaufbau (Graphic rendering). Ungeachtet der Leistungsverbesserungen verbraucht das neue Chipset rund 20 % weniger als sein Vorgänger 875.

Bestandteil des Chipsets ist dabei das 5G-fähige Modem X60. Dieses Modem war in der Vergangenheit noch ein separates Bauteil, das relativ viel Platz im Smartphone-Innenraum verbraucht hat. Angetrieben wird das Chipset 888 durch den künstlich intelligenten Prozessor Hexagon 780. Künstliche Intelligenz sorgt etwa dafür, dass Sie Ihr Smartphone störungsfrei per Sprachbefehl bedienen. Ein anderes Anwendungsbeispiel: Bei älteren Smartphones ist das Aufsprechen einer SMS-Nachricht immer noch eine recht fehlerträchtige Angelegenheit. Mit anderen Worten: Das Gerät hat uns nicht verstanden.

Derartige Probleme gehören nun bald der Vergangenheit an. Ich behaupte sogar, dass gute Smartphones in sehr absehbarer Zeit die diversen Sprachassistenten wie Alexa oder Siri aus den Haushalten verdrängen werden.

Sie sind kein Smartphone-Freak und verstehen gerade nur Bahnhof? Ich erkläre Ihnen, was die obigen Zeilen für Qualcomm konkret bedeuten. 2021 wird das US-Unternehmen mit dem Snapdragon 888 bei Android-Smartphones des Premiumsegmentes eine Marktdurchdringung von nahezu 100 % erreichen.

Deshalb halten wir unverändert an der Aktie der Qualcomm fest.

Rockwell bringt Ihnen über 43 % ­– Neues Kauflimit für Norma

Gemäß meiner Empfehlung aus der letzten Hauptausgabe habe ich nun die Position Rockwell Automation veräußert. Unter dem Strich haben Sie hier über 40 % in rund 13 Monaten verdient. Vor dem Hintergrund der Corona-Krise und des März-Crashes bin ich mit dieser Wertentwicklung vollumfänglich zufrieden.

Die Ersatzposition Norma SE habe ich noch nicht im Trenddepot eingebucht, da das von mir empfohlene Kauflimit noch nicht berührt worden ist. Ich erhöhe nun das Kauflimit für die Aktie der Norma SE von 35,00 auf 36,50 Euro. Lassen Sie die Order einfach bis Ende Dezember (ultimo) durchlaufen!

Neueinstufungen: Linde jetzt wieder kaufenswert

Sie kennen mein Vorgehen. Entwickelt sich ein Titel im Vergleich zum Gesamtmarkt überdurchschnittlich und zeigt kurzfristig Tendenzen der Überhitzung, stufe ich ihn auf Halten herab. Bleibt eine Depotposition hingegen zurück, ohne dass dafür triftige Gründe vorliegen, nehme ich eine Aufstufung vor. Diese teils wöchentlichen Neueinstufungen helfen besonders den Neulesern unter Ihnen, damit Sie immer wissen, wo Sie jetzt bei den Bestandspositionen des Depots zufassen und wo Sie eher noch etwas abwarten.  

Die Aktie der Linde tendierte in den vergangenen 3 Monaten seitwärts und blieb damit deutlich hinter den übrigen Trendpositionen zurück. DIC Asset hingegen startete zuletzt mächtig durch und legte innerhalb von nur 4 Wochen um 18 % zu und war damit auf Monatssicht nach Qualcomm (+28 %) wichtigster Performance-Lieferant im Musterdepot.

Also stufe ich die Aktie der DIC Asset AG nun auf Halten herab. Linde hingegen empfehle ich nun wieder ohne Limit zum Kauf (billigst).

Mit freundlichen Grüßen und besten Wünschen für Ihr Wochenende

Ihr

Alternate text

Alexander von Parseval